Our blog

26 Jan 2018
by oliver
Comments are closed

Hotels sind so alt wie die Zivilisation

 

 

Seit wir Menschen Ansammlungen gegründet haben und begannen zwischen diesen hin und her zu reisen gibt es Hotels. Die alten Griechen waren die ersten, die Reisenden Entspannung in Bädern angeboten hatten. Die Römer dann schufen die ersten Herbergen für die vielen Kaufleute, die durchs immer größer werdende Reich zogen. Dieses setzte sich mit dem aufkommenden Handel in Europa auch im Mittelalter fort. Mit dem beginnenden Handel vor allem aus Italien  wurden die Herbergen immer besser ausgestattet. In Belgien entstand eines der ersten europäischen Hotels, die l’ Auberge Cour Saint Georges in Gent. Auch Frankreich sah erste bessere Herbergen entstehen, was auch dadurch überliefert ist, dass Hotels seit dem 15. Jahrhundert ein Register führen mussten. Die Anmeldekarte ist also keineswegs eine Erfindung der Neuzeit. Viele Hotels entstanden dort, wo Menschen Heilung und Entspannung suchten. zum Beispiel in den Badestätten Carlsbad und Marienbad.  Die erste Anlage, die an heutige Shoppingmalls in den USA erinnert, wurde übrigens in Frankreich gebaut – der Place Vendôme hatte Shops. Boutiquen und eben auch ein Hotel.

 

Die ersten großen Hotels begannen im 19. Jahrhundert ihre Tätigkeiten. Vor allem in England eröffneten kleine Hotels, aber auch in Italien. Deutschland und Frankreich. Mit dem Aufkommen der Eisenbahn wurde das Reisen immer einfacher und damit auch die Nachfrage nach Hotels immer größer. Fast jede größere Stadt in Europa hatte Ende des 19. Jahrhunderts mindestens ein Hotel. Ob die Urlaubsorte zum Beispiel an der Riviera aber auch in den Heilbädern entstanden, weil dort Hotels gebaut wurden, ist strittig, Wahrscheinlich ist es eher andersrum: Die Hotels befriedigten den Bedarf nach einem längeren Aufenthalt. Sie waren natürlich zu dieser Zeit nur dem gut betuchten Bürgertum vorbehalten. Dieses reiste noch mit Kutschen, also mussten die Hotels auch Pferdestelle vorhalten und Hufschmiede beschäftigen.

 

Die beiden Weltkriege waren nicht gerade förderlich für die Hotelerie in Europa, dafür florierte das Geschäft in Amerika. Das erste Hotel mit einem Lift war dann auch kaum überraschend in den USA zu finden, das Holt Hotel in New York.

 

Nach den Zweiten Weltkrieg erlebten Hotels eine weltweiten Boom. Die Menschen wollten den Frieden nutzen um zu reisen, sei es geschäftlich oder um einfach neue Länder kennenzulernen. Hotels waren nun in allen Länder der Welt zu finden, auch in den weniger entwickelten Ländern. Diese hatte zumindest in den Hauptstädten Hotels die den internationalen Ansprüchen genügten.

 

Mit dem aufkommenden Tourismus wurde Hotels in bestimmte Klassen eingeteilt, meist mit 1 bis 5 Sternen dargestellt. 1-2 Sterne sind einfache Herbergen, drei Sterne sind Gästehäuser, bei vier Sternen sind die meisten Hotels mit verschiedenen Bettkonzepten ausgestattet, haben einen Fernseher, meistens auch eine Minibar, ein Restaurant und heute sogar Internet. Lange Zeit waren das 5-Sterne-Hotel die Königsklasse und stellte die absolute Spitze dar. Aber seit dem Aufkommen der Super-Luxus-Hotels im arabischen Raum gibt es dort auch 6- und 7-Sterne-Hotels.

16 Jan 2018
by oliver
Comments are closed

Ausflugsziele in der Steiermark

Sie machen in einem schönen Familienhotel Urlaub und möchten wissen, welche Sehenswürdigkeiten es gibt? Sie suchen Ausflugsziele, die sich für die ganze Familie lohnen? Dann sind Sie hier genau richtig, denn wir machen Ihnen einige lohnenswerte Vorschläge für Ihren Urlaub in der Steiermark. Etmißen liegt in der Alpenregion Hochschwab, die das gämsenreichste Gebiet Europas ist. Durch dieses Mekka für alle Wanderbegeisterten führen Touren wie zum Beispiel von Bruck an der Mur bis auf den Hochschwab, eine Fünf-Tages-Wanderung. Ebenso schön ist natürlich ein Picknick in der Natur, am Grünen See oder auf der Afluenzer Bürgeralm, um zu entspannen und die Umgebung zu genießen. Daneben gibt es – je nach Jahreszeit – die wunderschöne Apfelblüte im April oder die Wein- und Narzissenblüte im Juni anzuschauen und zu erleben. Außerdem bieten die Weingüter das ganze Jahr über Verkostungen an und auch die Herstellung anderer, typisch steirischer Produkte darf man sich gerne anschauen.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Viele Ausflüge lassen sich gut mit dem Auto bewerkstelligen, aber auch öffentliche Verkehrsmittel sind eine gute und umweltfreundliche Option, wenn es nicht so weit gehen soll. Da die meisten Unternehmungen wohl Wanderungen sein werden, ist es gut, sich vorher klar zu werden, ob eine Rundwanderung, dann kann man sein Auto parken und los wandern oder ob die Wanderung – egal ob Tages- oder Wochentour, von einem Ort zum nächsten geht, so dass sich öffentliche Verkehrsmittel anbieten. Ein Netz aus Bahn und Bus sorgt für komfortable Verbindungen. Während sich im Sommer eher die Badeseen, ebenso wie Abenteuerparks und Sommerrodelbahnen, für Touren mit Kindern anbieten, ist die Steiermark im Winter ein einziges großes Ski- und Wintersportgebiet, das keine Wünsche offen lässt. So gibt es neben Kinderliften und Skikindergärten für die kleinsten auch jede Menge Unterhaltung für die Eltern. Gespurte Loipen und Skipisten locken die Fans der Bretter. Für den, der es ruhiger mag, gibt es geführte Schneeschuhwanderungen und eine Menge Wellness-Angebote zur Erholung danach. Die Steiermark ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

Immer gut zu Fuß – ob Berg, ob Tal

Gerade beim Urlaub in den Bergen sind die richtigen Schuhe ein Muss. Die Steiermark eignet sich hervorragend zum Wandern, aber auch für tolle Radtouren, um die Gegend zu erkunden. Bei all diesen Freizeitaktivitäten ist der passende Schuh gefragt: fürs Trekking ein leichterer Schuh, bei klassischen Wandern ein stützender Wanderschuh, der den Knöchel schützt, fürs Radfahren Sneaker oder spezielle Schuhe für den Radprofi. Bei footway.at können Sie Tolle Schuhe im Urlaub shoppen – für die Ausflüge und Aktivitäten, die Sie planen – für die ganze Familie haben wir eine riesige Auswahl. Natürlich haben wir auch für den Ausflug in die Stadt oder zum abendlichen Candlelight-Dinner die passenden Schuhe – ob Slipper, Sandalen, Ballerinas, Pumps – bei uns finden Sie für jeden Anlass und in jeder Preislage das passende Modell. Footway.at hat ständig über 600 Marken vorrätig, so dass Sie sich vor Ihrem Urlaub mit dem passenden Schuhwerk eindecken können und stets perfekt gerüstet sind.

04 Nov 2017
by oliver
Comments are closed

Die besten Hotels der Welt

 

 

Wenn es um die besten Hotels der Welt geht ist die Entscheidung nicht einfach. Zum einen ist die Frage was ein gutes Hotel ausmacht, zum andern kann auch das beste Hotel mit der Zeit nachlassen und seinen Standard nicht mehr halten. Dennoch versuchen die besten der Besten das zu vermeiden und halten sich zu recht an der Spitze der Bestenliste von vielen Publikationen  weltweit.

 

Hotel Oberoi Mumbai

Das indische Hotel wird regelmäßig als das beste Hotel der Welt benannt. Der Grund liegt auf der Hand: es verbindet klassisch kolonialen Stil mit Top-Service. Die Präsidenten-Suite ist 191 Quadratmeter groß und hat sogar eine eigens Piano. Es hat seinen Spitzenplatz in der Welt trotz der Terroranschläge behalten können, was an sich schon eine großartige Leistung ist.

 

Mandarin Oriental Hongkong

Die Hotelgruppe steht weltweit für Extraklasse und bringt einen eigenen asiatischen Touch mit sich. Das Hotel in Hongkong ist 1963 eröffnet worden und 2005 für 150 Millionen Dollar renoviert worden. Es hat 500 Zimmer und 10 Restaurants sowie eines der besten Spas in der Welt.

 

Burj Al Arab

Auch wenn viele Hotelkritiker sich mit den arabischen Luxushotels noch schwer tun, gehört das Burj dennoch auf die Bestenliste. Nicht nur weil es das dritthöchste Gebäude der Welt ist, sondern auch weil es seinen Gästen einen Luxus bietet, der kaum woanders zu finden ist. Die 200 Suiten sind zwischen 170 und 780 Quadratmeter groß. Eines der Restaurants befindet sich unter Wasser und erlaubt den Blick auf die maritime Welt.

 

Adlon Berlin

Schon wegen seiner Geschichte ist das Adlon unverzichtbar wenn es um weltbeste Hotels geht. Seit der Wiedereröffnung im Jahre 1997  hat es seine Legende fortleben lassen. Es ist in Berlin selbst nicht unumstritten, aber welches Gebäudes ist das schon? Es ist heute die erste Wahl für Staatsoberhäupter wenn die die deutsche Hauptstadt besuchen.

 

Umaid Bhawan Palace in Jodhpur, Indien

Der  Palast eines Maharadschas, der dort auch noch lebt, bietet seinen Gästen in 64 Suiten Platz und Komfort. Es ist bei Tripadvisor von den Reisenden 2016 zum besten Hotel der Welt gewählt worden, was viele klassische Hotelkritiker überrascht haben dürfte. Luxus wird hier großgeschrieben. Gäste können im eigenen Oldtimer herumfahren (der Butler kommt immer mit) oder Squash in einem Marmor-Court spielen.

 

Lily Beach Resort, Malediven

Zugegeben, der Ort macht schon viel aus: Das Ressort liegt auf einer nur per Wasserflugzeug erreichbaren Insel, die Bungalows stehen im Wasser und Geld braucht man keines, weil alles inklusive ist, ohne aber billig zu sein.

22 Oct 2017
by oliver
Comments are closed

Verrückte Hotels für Liebhaber

 

 

Wer nicht nur ein Bett, einen Fernseher und eine Minibar sowie ein nettes Gemälde an der Wand haben will, der wird sich an etwas ausgefallenen Hotels freuen. Eines ist gar nicht weit wenn man in Deutschland ist nämlich in Böblingen. Es heißt V8 Hotel, und richtet sich definitiv an Autofans. Die Räume sind gestaltet wie eine Autowerkstatt, inklusive einer Zapfsäule (ohne Benzin natürlich) und einem Mechaniker, der unter dem Bett herausragt (eine Puppe), das wiederum zur Hälfte aus de, umgebauten Vorderteil eines VW-Käfers besteht. Das Sofa ist übrigens aus einem alten Ford Taunus gebaut worden.

 

An ausgefallenen und verrückten  Hotels mangelt es nicht. In Kaiserslautern muss man nicht einmal viel Geld ausgeben. Dort kann man im Hotel Alcatraz wie in einem Gefängnis schlafen. Das 3-Sterne-Hotel hat seine Zimmer Gefängniszellen gestaltet, und musste gar nicht viel umbauen, denn das Gebäude war wirklich einmal ein Gefängnis.

 

Wer gerne reist und ein Fan des berühmten Jumbojets ist kann in einem solchen auch schlafen ohne ein First-Class-Ticket kaufen zu müssen. In Stockholm haben findige Schweden eine alte 747 zu einem Hotel umgebaut. Das Highlight ist natürlich die Cockpitsuite, denn hier ist das alte Cockpit noch komplett erhalten.

 

Das Hotel mit dem besten Pool der Welt dürfte derzeit das Marina Bay Sands in Singapur haben. Hier kann man sich aus 200 Metern im Pool die Skyline anschauen – oder besser auf viele Gebäude hinunterschauen. Legendär sind hier auch die Poolpartys.

 

Richtig verrückt im wahrsten Sinne des Wortes ist das Propeller Island City Lodge Hotel, das sich trotz seines englischen Namens in Berlin befindet. Es ist von den Künstler Lars Strosche geschaffen worden, der alles auf den Kopf stellen wollte, was ihm auch gelungen ist. Manche Räume stehen in der tat Kopf, in anderen schläft man in einem Sarg.

26 Sep 2017
by oliver
Comments are closed

Karriere in Hotels machen

 

Wer gerne in der Welt unterwegs ist sollte sich überlegen, eine Karriere in Hotels zu machen. Dieses kann man auf zwei Wegen: Zum einen kann man sich zum Hotelfachmann ausbilden lassen, zum anderen kann man auf eine Hotelschule gehen.

 

Die Ausbildung erfolgt wie die meisten Ausbildungsberufe in einer Mischung aus Berufsschule und Praktikum. Der “Vorteil an der Ausbildung zum Hotelfachmann  ist dass man eine Menge Praxis bekommt. Man wird durch alle Abteilungen eines Hotels geschickt, angefangen von der Rezeption über die Küche und den Zimmerservice. Man lernet das tägliche Geschäft hautnah kennen und bekommt in der Schule den notwendigen theoretischen Hintergrund. Wenn man gut ist, wird man eventuell vom Ausbildungsbetrieb übernommen. Je nachdem in welchem Hotel man gelernt hat kann man auch recht einfach eine Anstellung in anderen Hotels bekommen.

 

In der Hotelschule steht die Theorie und das Geschäft mehr im Vordergrund allerdings muss man auch hier Praxiswochen in Hotels ablegen. Die meist kostenpflichtigen Einrichtungen bieten dafür eine erstklassige Ausbildung an, und die meisten Absolventen bekommen Jobs in internationalen Hotels und Hotelketten. Entsprechend gut sind dann auch die Verdienstmöglichkeiten. Die berühmteste Schule ist in Lausanne und die meisten Hoteldirektoren der weltweiten Luxushotels haben hier studiert.

19 Sep 2017
by oliver
Comments are closed

Was macht ein gutes Hotel aus?

 

 

Die Sterne alleine sagen noch nicht viel darüber aus, ob ein Hotel gut ist oder nicht sondern lediglich ob es bestimmte Anforderungen erfüllt, vor allem Extras über die Bereitstellung eines Zimmers hinaus.  Hotels kann man am besten bewerten in dem man die verschiedene Bereiche anschaut.

 

Zimmer

Ein gutes Hotelzimmer sollte hell sein. Das Bett sollte bequem und sauber sein. Teppichboden ist heute verpönt. Wichtig sind heute viele Steckdosen. Das Badezimmer sollte eine Dusche haben und Ablageflächen. Auf jeden Fall sollte das Hotel schnelles Internet ohne Datenbeschränkung zur Verfügung stellen, am besten gratis.

 

Restaurant

Viele Hotels haben Edelrestaurants , die die Gäste eher verschrecken. Ein gutes Hotel hat angemessen Preise und gutes lokales Essen für seine Gäste. Hilfreich ist auch eine kleine Bar oder ein Cafe, in dem man abends oder nachmittags Zeit verbringen kann.

 

Andere Einrichtungen

In warmem Regionen ist ein Swimming-Pool ein Muss. Ein Nachtclub ist eher hinderlich, weil er meist Lärm verursacht. Dagegen werden sich Hotelgäste über einen kleinen Minimarkt freuen, in dem man eine Flasche Wasser oder eine Tüte Chips kaufen kann.

 

Service

Das schönste Hotel kann einen Urlaub zunichte machen wenn der Service nicht stimmt. Eine freundliche Begrüßung und schnelle Hilfe bei Problemen sollten eine Selbstverständlichkeit sein.

 

14 Jul 2017
by oliver
Comments are closed

Roboter in Hotels

 

 

Roboter halten auch Einzug in die Hotelwelt. Der Roboter Peppr der japanischen Firma Softbank hat seine ersten Gehversuche in den Empfangshallen einiger Hotels schon erfolgreich hinter sich gebracht. Natürlich sollen die Maschinen nicht die freundliche Rezeptionistin ersetzen aber sie können ihr eine Menge Arbeit abnehmen. Den Roboter kann man zum Beispiel nach besonderen Angeboten fragen, man kann bei ihm ein- und auschecken und ihn bitten, ein Taxi zu rufen. Viele der Aufgaben der Rezeption können automatisiert werden was bedeutet dass die Menschen am Empfang mehr Zeit haben, sich persönlich um die Gäste zu kümmern und auch mal ein kleines Gespräch führen zu können.

 

Hotelexperten gehen davon aus, dass schon in den nächsten Jahren Roboter in die Hotels  einziehen werden und dies ein großer Markt für Technologieunternehmen sein wird. Sie werden den Kofferträger ablösen können und Essen aufs Zimmer bringen, sie holen Schmutzwäsche ab und können schon die Hotelflure saugen. Hotels werden nach anfänglichen Investitionen auf Dauer eine Menge Geld für Personal sparen können.

Etmisslerhof.at © 2018