Verrückte Hotels für Liebhaber

22 Oct 2017
by oliver
Comments are closed

 

 

Wer nicht nur ein Bett, einen Fernseher und eine Minibar sowie ein nettes Gemälde an der Wand haben will, der wird sich an etwas ausgefallenen Hotels freuen. Eines ist gar nicht weit wenn man in Deutschland ist nämlich in Böblingen. Es heißt V8 Hotel, und richtet sich definitiv an Autofans. Die Räume sind gestaltet wie eine Autowerkstatt, inklusive einer Zapfsäule (ohne Benzin natürlich) und einem Mechaniker, der unter dem Bett herausragt (eine Puppe), das wiederum zur Hälfte aus de, umgebauten Vorderteil eines VW-Käfers besteht. Das Sofa ist übrigens aus einem alten Ford Taunus gebaut worden.

 

An ausgefallenen und verrückten  Hotels mangelt es nicht. In Kaiserslautern muss man nicht einmal viel Geld ausgeben. Dort kann man im Hotel Alcatraz wie in einem Gefängnis schlafen. Das 3-Sterne-Hotel hat seine Zimmer Gefängniszellen gestaltet, und musste gar nicht viel umbauen, denn das Gebäude war wirklich einmal ein Gefängnis.

 

Wer gerne reist und ein Fan des berühmten Jumbojets ist kann in einem solchen auch schlafen ohne ein First-Class-Ticket kaufen zu müssen. In Stockholm haben findige Schweden eine alte 747 zu einem Hotel umgebaut. Das Highlight ist natürlich die Cockpitsuite, denn hier ist das alte Cockpit noch komplett erhalten.

 

Das Hotel mit dem besten Pool der Welt dürfte derzeit das Marina Bay Sands in Singapur haben. Hier kann man sich aus 200 Metern im Pool die Skyline anschauen – oder besser auf viele Gebäude hinunterschauen. Legendär sind hier auch die Poolpartys.

 

Richtig verrückt im wahrsten Sinne des Wortes ist das Propeller Island City Lodge Hotel, das sich trotz seines englischen Namens in Berlin befindet. Es ist von den Künstler Lars Strosche geschaffen worden, der alles auf den Kopf stellen wollte, was ihm auch gelungen ist. Manche Räume stehen in der tat Kopf, in anderen schläft man in einem Sarg.

Etmisslerhof.at © 2018